9. Zahlen und Fakten

Weite Reise auf einen Blick. Zahlen und Fakten der zweiten Weltumsegelung.

Winter 2000: Kauf einer 12 Jahre alten Sonate Ovni 41, ein ausgemustertes Charterschiff aus Aluminium

2001: Generalsanierung des Bootes und Ausrüstung für Langfahrt

Jänner 2002: Start in Izola, Slowenien

2002: Mittelmeer, Gibraltar – Kanaren – Kap Verde Inseln

November 2002: Atlantiküberquerung von der Insel Santiago (Kap Verde) nach Rio de Janeiro, Brasilien; 2.663 Seemeilen in 20 Tagen

2003: Rund Südamerika (Brasilien, Uruguay, Argentinien, Chile), inklusive Kap Hoorn

2004–2006: Pazifik: Osterinsel, Französisch Polynesien: Gambier Inseln, Tuamotus, Gesellschaftsinseln, Marquesas; Cook Inseln, Fidji, Wallis. Dazwischen zweimal 6 Monate in Österreich (Vortragstournee)

2007: Neuseeland bis zur Südspitze von Stewart Island

2007–2008: Westpazifik: Vanuatu, Salomonen, Tuvalu, Kiribati, Marshall Inseln, Mikronesien, Papua Neuguinea

2008: durch die Torres Straße nach Darwin, Australien, 6.750 Seemeilen quer Indischer Ozean: Christmas Island, Chagos, Mauritius, Réunion; Südafrika, Richards Bay

2009: Südafrika, Kap Agulhas, Kap der guten Hoffnung, Atlantik, Mittelmeer; 7.500 Seemeilen ab Kapstadt via St. Helena, Kap Verde, Azoren nach Südspanien

Oktober 2009: Ankunft in Izola, 2. Runde beendet!

Fazit: 65.000 Seemeilen, 30 Länder, 24 Zeitzonen, 7 Jahre und 9 Monate

 

In der "Mirno More" Flotte, Kroatien, September 2009